Der Notfallplan

Ich musste einmal schwer das lachen verkneifen, wie mir ein ausgebildeter Qualitätsmanager seinen Notfallplan vorstellte. Sensationell !! … Notfallplan –

Im Grunde und bei näherer Betrachtung ein genialer Schachzug. Vermutlich eher aus Unwissenheit.

Gesagt habe ich seinerzeit dazu nichts. „Mann“ muss ja auch mal genießen können.
Der Auditor am Tag der Zertifizierung hatte auch seinen Spaß.

Nun ja – wie die meisten wissen – wir als Qualitäter verstehen unter einem Notfallplan nicht die Evakuierung der Gebäude, oder auch das rufen eines Krankenwagens. Auch nicht die Aufzeichnung der Fluchtwege. Ne, Ne – wir denken immer an das Wohl der Kunden!!

Der Notfallplan aus QS – Sicht bezieht sich nämlich darauf die Produktion aufrecht zu erhalten, damit der liebe Kunde nicht auf einmal ohne Teile dasteht. In der Regel habe die großen Automobiler ja auch mehrere Lieferanten.

Auf jeden Fall kam meine große Zeit – ich durfte mich dann auch mal mit diesem Thema beschäftigen. Alle taten sich schwer. Ich hatte irgendwann bei er Erstellung einiger Standart FMEA`s eine Eingebung.

„Warum nicht das Risiko bewerten und dann entsprechende Maßnahmen hinterlegen“

Gesagt, getan – auf Grundlage einer FMEA entstand dann genau das, was im Grunde der richtige Weg ist.

Maschine / Anlage – Problem / Notfall – Auftreten / Bedeutung (hierbei haben wir die Entdeckung auf dem Weg verloren und stattdessen eine Wiederbeschaffungszeit eingebracht.

Daraus eine Risikoprioritäts- Kennzahl gemacht und nach Festlegung einer Grenze die Maßnahmen dahinter gepappt.

Das war alles und der Auditor war im Folgejahr entzückt. Sogar die lieben Kunden fanden das toll.

Die Vorlage hierzu findet Ihr im Downloadcenter. Bei Nichtgefallen – ne kein Geld zurück – Pech gehabt 😉 – Notfallplan mit Riskobewertung